bewegen . entwickeln . verändern

Ing. Ursula Kaufels, MSc

Almweg 8
5400 Rif
+43 676 7611150
office@kaufels.at

Veränderung als Chance

Wenn wir immer das machen, was wir immer machen, werden wir genau das bekommen, was wir immer bekommen. Wer der Meinung ist, dass das Leben noch mehr zu bieten hat, sollte den Gedanken weiter spinnen und dem Leben die Power geben, die es verdient.

15.04.2013: Infovortrag: "Nahrung als Arzneimittel"

15.04.2013: Infovortrag: "Nahrung als Arzneimittel"
Stimmungen beeinflussen

Unser Gehirn verbraucht jede fünfte im Essen gespeicherte Kalorie. Auch die Gefühlszentren werden dadurch genährt. D.h. was wir essen, das versorgt nicht nur unseren Körper, sondern ist auch verantwortlich für gute Stimmung und Wohlbefinden. Studien bestätigen, dass sich die Ernährungsweise in der seelischen Gesundheit widerspiegelt. Neurowissenschafter kommen sogar zu dem Schluss, dass Nahrung auf das Gehirn wie ein Arzneimittel wirkt. Sie sind sich sicher: bestimmte Stoffe fördern langfrisitg die seelsiche Gesundheit, andere gefährden sie.

Entgiften, entschlacken und entsäuern für Körper, Geist und Seele

Eine alte Weisheit aus dem Osten besagt: "Krankheit ist eine Blockade der inneren Kommunikation. Erst wenn der Krach im Kopf leiser wird, ist die innere Stimme plötzlich wieder zu vernehmen."

Wir haben oft mentale Schwierigkeiten die den Körper krank machen. Viele reagieren nur noch statt zu agieren, sind in belastenden Familienstrukturen verhaftet und durch die Zivilisation sich selbt fremd geworden. Äußere Einflüsse wie Stress, schlechte Ernährung oder flasche Einstellung lassen Giftstoffe in unserem Körper entstehen, die uns von innen heraus krank machen. Das muß nicht sein!

 

 

Termin: 15.04.2013

Beginn: 18.30 Uhr

Ort: Apotheke zum Heiligen Martin, Strasswalchen

Vortragende: Mag. Bürgl-Rößlhuber, Ing. Kaufels MSc, Fr. Baumann